Alt-Neuöttinger Anzeiger vom Montag, 12. Oktober 2015

Töging. Glamour pur und Undone-Look – die Betriebe der Friseurinnung Altötting-Mühldorf haben sich über die Trends im Frisuren-Herbst informiert. Etwa 30 Friseurinnen und Friseure waren zu einem Workshop ihres Modefachbeirats am Mittwoch ins Wirtschafts-Service-Zentrum gekommen.

"Glänzende und geschlossene Wellen zum Träumen" oder eine "atemberaubende, aber natürliche Lockenpracht, die herzförmig ins Dekolleté fällt" – Moderatorin Elena Brandhuber hat die Tipps des Zentralverbandes des deutschen Friseur-Handwerks ihren Innungs-Kolleginnen vermittelt. Zwei gegensätzliche Schnitte geben die Richtung in diesem Herbst vor: einerseits voluminös und glänzend mit Hollywood-Flair, andererseits etwas, das sich als "perfekt unperfekt" bezeichnen lässt – einfach lässig mit mattem und zerwuscheltem Styling. Der Innungsfriseur zaubert daraus gekonntes Understatement.

Coole Klasse gibt es für die Herren, auch bei etwas längeren Haaren. Eleganz ist gefragt, ob mit oder ohne Bart. Eine einen Millimeter breite Rasur stellt Scheitelkanten heraus. Der Zentralverband hat für die Herrenschnitte Vorgaben wie "legendär", "Rebellen-Finish" oder auch "rockig" gemacht.

Fotos der Frisurenmode Herbst/Winter 2015 auf facebook